Augenheilkunde

Unseren Patienten steht ein qualitativ außergewöhnliches Therapie- und Diagnostikangebot zur Verfügung: Hier finden Sie eine Auswahl:

Mehr erfahrenschließen
    Kanaloplastik
    Kanaloplastik bei Grünem Star

    Ziel aller Behandlungen des Grünen Stars ist das Senken des Augeninnendrucks durch eine Verminderung des Augenwassers. Mit der 360°-Viskokanaloplastik haben wir als erste Augenklinik in Thüringen eine operative Methode eingeführt, die anders als bisher, die natürlichen Augenwasser-Abflusswege weitestgehend wieder herstellt. Dabei wird der normale Abfluss über den Schlemm´schen Kanal, der als Ring-Drainage am Rand der Hornhaut das Augenwasser aufnimmt und abtransportiert, geweitet und durch ein Faden-Implantat auf Dauer offen gehalten. Um dies zu erreichen, muss der Schlemm´sche Kanal operativ aufgesucht und mit einer sehr feinen Sonde geweitet werden. Ein eingelegtes Nylonfadenimplantat hält der den Kanal auf Dauer offen. Die Methode verspricht eine schnelle Druckabsenkung und eine kurze Heilphase.

    Laseranwendungen
    Laseranwendung

    Um den Augeninnendruck zu senken, wird bei der Zyklophotokoagulation der Ziliarkörper, der das Augenwasser produziert, über Laser verödet. Anders als bei anderen Operationen bleibt dem Patienten das Öffnen des Augapfels erspart. Der Eingriff wird mit einem Diodenlaser durchgeführt (transsklerale Zyclophotokoagulation). Das Laserhandstück wird direkt auf die Bindehaut aufgesetzt. Durch die thermische Wirkung auf den Ziliarkörper wird die Absonderung von Kammerwasser vermindert.

    Bei der endoskopischen Zyklophotokoagulation wird ein Endoskop mit Optik, Licht- und Laserfasern über einen Schnitt z.B. am Hornhautrand zum Ziliarkörper geführt. Dank Weitwinkeloptik können wir das Setzen der Laserherde im Augeninnern am Monitor verfolgen. Dadurch kann man die Stärke der Wirkung besser einschätzen.

    Netzhaut- und Glaskörperoperationen
    Netzhaut- und Glaskörperoperation

    Viele Erkrankungen der Netzhaut und des Glaskörpers können heute erfolgreich operativ behandelt werden. Dazu zählen z.B. Netzhautablösungen, Glaskörpereinblutungen und Makulaforamen (Lochbildung in der Netzhaut). Mit der 23 Gauge-Vitrektomie ergibt sich in der Glaskörperchirurgie ein markanter Fortschritt, der Vorteile mehrerer Techniken (transkonjunktivales Trokarsystem, geringtraumatische Operationstechnik sowie schnelles Vitrektomieren, gute Erreichbarkeit der Glaskörperbasis) kombiniert.

    Da die Zugänge schräg durch die Bindehaut des Auges als Tunnelschnitt geführt werden, ist zumeist keine Naht erforderlich. Für den Patienten heißt das schnellere Wundheilung und raschere Wiederherstellung der Sehschärfe. Zur Stabilisierung der Netzhaut werden oft auch hochreine Silikonöle oder spezielle Gase angewendet.

    So erreichen Sie uns!

    Jörg Seewald

    Dr. med.
    Jörg Seewald
    Chefarzt

    Chefarztsekretariat
    Marion Letz

    Telefon: 0365 828-4801
    Telefax: 0365 828-4802

    E-Mail senden

    Diagnostik und Therapie

    • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie A- und B-Bild)
    • Netzhautgefäßdarstellung (Fluoreszenzangiographie)
    • Augenvermessung durch Laser (Optische Biometrie)
    • Diagnostik des Grünen Stares  (Glaukom)
    • Hornhautdickenunabhängige Augendruckmessungen (Pascal-Tonometrie)
    • Behandlung und Diagnostik bei Entzündungen der Augenhaut (Uveitis)
    • Gesichtsfelduntersuchungen
    • Hornhautdickenmessung (Pachymetrie)
    • Netzhautdiagnostik ( OCT- optical coherence tomography)
    • Nervenfaserschichtdickemessungen (GdX)
    • Hornhautvermessungen (Topografie)