Intensivmedizin: internistische Erkrankungen

Dr. med.univ. Akos Juhasz

Oberarzt

Oberarzt Dr. med.univ. Akos Juhasz, Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzqualifikation Intensivmedizin,  ist stellvertretender Leiter der internistischen Intensivstation. Auf der 12-Betten-Station werden Patienten mit schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankungen der inneren Organe versorgt und dauerüberwacht. Dazu gehören schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schwere Lungenversagen, aber auch Infektionen, Magen-Darm-Blutungen oder Nierenversagen. Grundsätzlich werden alle Patienten, die einen Herzinfarkt haben und im Herzkatheterlabor behandelt werden, im Anschluss für mindestens 24 Stunden auf der Intensivstation überwacht.
Zu den Möglichkeiten der internistischen Intensivstation gehören neben dem hämodynamischen Monitoring (Überwachung des Blutflusses) die invasive und nicht-invasive Beatmung, der zeitlich begrenzt Einsatz externer Herzschrittmacher-Systeme sowie die Nierenersatztherapie. Künftig soll die extrakorporale Membranoxygenierung (Herz-Lungen-Maschine) zusätzlich Patienten bei einem kardiogenen Schock und bei schwerem ARDS (Akutes Lungenschädigungs-Syndrom) unterstützen. Im Jahr werden  auf der internistischen Intensivstation 950 Menschen während eines besonders kritischen Gesundheitszustandes versorgt.

Das gesamte Spektrum der Klinik finden Sie hier.

Narkose

Dr. med. Jürgen Fisahn

Oberarzt

Dr. med. Jürgen Fisahn ist er verantwortlich für die anästhesiologische Absicherung der Operationen aller Fachgebiete. Er leitet die Medikamentengabe vor dem operativen Eingriff und deren ordnungsgemäßen Verlauf. Durch eine gute Prämedikation, entsprechende Vorbereitung und eine auf den Patienten zugeschnittene Auswahl des Anästhesieverfahrens lassen sich potenzielle Komplikationen im Vorfeld vermeiden und damit das Anästhesierisiko minimieren.

Das gesamte Spektrum der Klinik finden Sie hier.

Notfallmedizin

Dipl.-Med. Ronald Kämpf

Chefarzt

Chefarzt Kämpf ist verantwortlich für die Notfallmedizin in unserem Klinikum. Dahinter steht ein komplexes Aufgabengebiet. Im Durchschnitt wollen täglich  über 100 Patienten mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern versorgt werden. Neben dem erfahrenen Notfallarzt sind Neurologen, Unfallchirurgen, Visceralchirurgen, Internisten und Intensivmediziner in der Rettungsstelle vor Ort. Ärzte anderer Fachbereiche können umgehend hinzugeholt werden.

Das gesamte Leistungsspektrum der Klinik finden Sie hier.