Krankenhausapotheke

Unsere Krankenhausapotheke trägt dafür Sorge, dass Sie während Ihres Krankenhausaufenthaltes das optimale Arzneimittel oder Medizinprodukt erhalten

Mehr erfahrenschließen
    Arzneimittelherstellung
    Arzneimittelherstellung

    Die Herstellung von Arzneimitteln, insbesondere von patientenindividuell dosierten Zubereitungen für Krebspatienten, ist ein wichtiger Aufgabenbereich der Krankenhausapotheke. Speziell ausgebildete Pharmazie-Ingenieure und Apotheker produzieren jährlich etwa 10.000 Zytostatika-Zubereitungen. Mit der Herstellung sind zahlreiche Prüf- und Dokumentationsaufgaben verbunden, die dafür sorgen, dass ein qualitativ hochwertiges Produkt abgegeben wird.

    Die Herstellung erfolgt unter Produkt- und Personenschutz, da einerseits das Arzneimittel vor der Keimbelastung der Umgebung und andererseits der Mitarbeiter vor toxischen Stoffen geschützt werden muss. Die hohen Anforderungen des Gesetzgebers in diesem Bereich werden in der neu gestalteten Sterilabteilung mit einem kontinuierlichen Pharmamonitoring bestens erfüllt.

    Pharmazeutische Logistik
    Pharmazeutische Logistik

    In unserem Klinikum sind etwa 1.500 verschiedene Fertigarzneimittel gelistet, die in der Krankenhausapotheke dauerhaft vorrätig gehalten werden. Die Stationen fordern über ein datenbankgestütztes Online-Bestellsystem Arzneimittel an. Im Jahr werden von der Apotheke ca. 280.000 Anforderungszeilen bearbeitet. Täglich werden ca. 2.700 Arzneimittelpackungen abgegeben.

    Zur Optimierung der Arzneimittelausgabe wurde ein modernes halbautomatisches Batch-Flow-Kommissioniersystem angeschafft. Die Hauptbelieferungsform ist die modulare Belieferung. Die Arzneimittel werden dabei stations-, schrank- und fachbezogen bereitgestellt. Der Einkauf der Medikamente mit einem Jahresumsatz von ca. 10 Mio. € erfolgt in der Krankenhausapotheke. Es werden ca. 22.000 Bestellungen pro Jahr bei externen Lieferanten ausgelöst.

    Klinisch-pharmazeutische Dienstleistungen
    Klinisch-pharmazeutische Dienstleistungen

    Mit klinisch-pharmazeutischen Dienstleistungen unterstützt die Apotheke Ärzte und Pflegekräfte bei der Pharmakotherapie, damit das richtige Arzneimittel, zur richtigen Zeit in der richtigen Dosis am richtigen Patienten angewendet wird. So informieren die Apothekerinnen zu allen Fragen der medikamentösen Therapie und der sachgerechten Anwendung von Arzneimitteln. Im Rahmen der Bearbeitung von Sonderanforderungen werden viele Fragen wie die Austauschbarkeit von Hausmedikamenten auf gelistete Präparate, Neben- und Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder die Dauer der Therapie besprochen.

    Besonderes Augenmerk wird auf den indikationsgerechten Einsatz von Antibiotika gelegt. Hier erfolgt eine enge Abstimmung von Arzt, Apotheker und Mikrobiologe und gegebenenfalls der Vor-Ort-Kontakt am Patientenbett.

    So erreichen Sie uns!

    Dr. rer. nat. Manuela Pertsch

    Dr. rer. nat.
    Manuela Pertsch
    Chefapothekerin

    Sekretariat
    Ute Sachs

    Telefon: 03 65 828-6401
    E-Mail senden

    Schwerpunkte

    • Material- und Medikamentenversorgung über ein Modulsystem, Nutzung moderner Kommissioniertechnik
    • Herstellung von sterilen und nicht-sterilen Arzneimitteln, vor allem von patientenindividuellen Zubereitungen für onkologische Patienten
    • Arzneimittelinformation
    • Beratung zu allen Fragen der medikamentösen Therapie und der sachgerechten Anwendung von Arzneimitteln
    • Überwachung der Medikationssicherheit durch Einsatz einer elektronischen Medikamenten-Verordnungssoftware
    • Bereitstellung von Prüfmedikation im Rahmen klinischer Studien