Ausbildung
Wir bilden aus:
Zum SRH Karriere Portal

Brustzentrum Ostthüringen

An der Behandlung von Brustkrebspatientinnen wirken bei uns Ärzte verschiedener Fachrichtungen sowie Vertreter anderer Gesundheitsberufe mit und tauschen sich wöchentlich aus

So erreichen Sie uns!

Dirk- Michael Zahm

Dr. med. 
Dirk-Michael Zahm
Chefarzt 

Chefarztsekretariat 
Andrea Glinkemann 

Telefon: 0365 828-4151
Fax: 0365 828-4112


E-Mail senden

Behandlungsspektrum

  • Diagnostische Abklärung von Brustveränderungen und -beschwerden
  • Zweitmeinung
  • Tumornachsorge
  • Beratung zu kosmetischen Operationen (Brust, Bauch)

  • Ambulante Operationen bei Verdacht auf Brustkrebs und gutartigen Veränderungen
  • Brusterhaltende Operationen bei Brustkrebs, insbesondere sog. „onkoplastische Operationen“
  • Brustamputationen bei Brustkrebs mit oder ohne Sofortrekonstruktion
  • Plastische Brustrekonstruktionen
  • Rekonstruktionen mit Fremdmaterial (Expander oder Implantat)
  • Gemischte Rekonstruktionen mit und ohne Implantat sowie Techniken mit Eigengewebe
  • Rekonstruktionen der Brustwarze und des Warzenvorhofes
  • Entfernung von Lymphknoten aus der Achsel
  • Entfernung des Wächterlymphknotens

  • Systemtherapie mit Zytostatika, Antikörpern, Antihormonen und Bisphophonaten
  • klinische Studien:
    Rekrutierende Studien 

    GeparDouze                       https://www.gbg.de/de/studien/gepardouze.php

    Atezolizumab oder Placebo in Kombination mit einer neoadjuvanten Chemotherapie gefolgt von einer adjuvanten Monotherapie mit Atezolizumab oder Placebo bei triple - negativem Brustkrebs (TNBC)

     

     

    TAMENDOX            https://www.gbg.de/de/studien/tamendox.php

    Genotyp-und phänotypbasierte Supplementierung einer Standard TAMoxifentherapie mit dem aktiven Metaboliten ENDOifen bei Brustkrebs-Pat.

     

    AMICA                      https://www.gbg.de/de/studien/amica.php

    Antihormonelle Erhaltungstherapie nach First-Line-Chemotherapie mit dem CDK4/6-Inhibitor Ribociclib bei Hormonrezeptor- positivem/ HER2- negativem, metastasiertem Brustkrebs

     

    AptNeo

    Atezolizumab, Pertuzumab und Trastuzumab plus Chemotherapie zur neoadjuvanten Behandlung von HER2-positivem, frühem Hochrisiko und lokal fortgeschrittenem Brustkrebs

     

    Geplante Studien

    TAXIS

    axilläre OP mit oder ohne axilläre Lymphknotendissektion, gefolgt von einer Strahlentherapie bei Patienten mit klinisch knotenpositivem Brustkrebs


    SASCIA

    Sacituzumab Govitecan, bei primären HER2-negativen Brustkrebspatientinnen mit hohem Rückfallrisiko nach neoadjuvanter Standardbehandlung