Sonografiezentrum

Unser Zentrum ist ein integraler Bestandteil der 3. Medizinischen Klinik und des Darm- und Pankreaszentrums und erfüllt personell als auch apparativ die hohen qualitativen Anforderungen, die an ein Zentrum für Sonografie gestellt werden.    

 

 zur Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und allegemeine innere Medizin

Mehr erfahrenschließen
    Sonografie (Ultraschall)
    Einsatz von Ultraschall

    In unserer Abteilung werden jährlich mehr als 8000 Sonografien des Abdomens und der Schilddrüse durchgeführt. Wir untersuchen die Patienten unserer Klinik und führen gezielte Untersuchungen für Patienten anderer Kliniken einschließlich der Intensivstation durch.  In einer Ultraschallambulanz werden Patienten mit speziellen Fragestellungen untersucht, die uns von niedergelassenen Kollegen und auswärtigen Kliniken vorgestellt werden.

     

     

    Farb-, Powerdoppler-, Duplexsonografie
    Ultraschalluntersuchung

    Neben der klassischen B-Bildsonografie kommen die Farb-, Powerdoppler-, Duplexsonografie und die Kontrastmittelsonografie im klinischen Alltag zum Einsatz.

    Unter Nutzung modernster Ultraschallgeräte können durch die Anwendung von Echosignalverstärkern Leberherde, aber auch Raumforderungen an anderen Organen wie z. B. der Bauchspeicheldrüse, der Milz oder der Niere charakterisiert und diagnostiziert werden.

    Einen weiteren Schwerpunkt stellen die sonografisch-gestützten diagnostischen Punktionen und therapeutischen Interventionen dar. Unter Ultraschallkontrolle werden unklare Raumforderungen zur Abklärung der Dignität punktiert, pathologische Flüssigkeitsansammlungen und Abszesse perkutan und intraabdominell punktiert und drainiert.

    Sonografie mit dem Endoskop (Endosonografie)
    Endosonografie

    Einen besonderen Schwerpunkt unserer Klinik stellt die Verbindung der Sonografie mit der Endosonografie dar, dem Ultraschall über das Endoskop.
    So besteht die Möglichkeit, insbesondere kleine Veränderungen im Bauchraum zu finden, die mit anderen Methoden nicht erkennbar sind.  Diese können mit der Nadel punktiert und histopathologisch charakterisiert werden. Die Endosonografie ist bei allen Tumoren des Magen-Darm-Traktes ein wesentlicher Bestandteil der Diagnostik, da sie die Tumorausdehnung relativ exakt bestimmen kann.  In Abhängigkeit von der Tumorausdehnung werden multimodale Therapiekonzepte im interdisziplinären Tumorkonsil besprochen und  Therapieempfehlungen formuliert.

    Ausbildung und Fortbildung
    Zertifikat

    Unser Ultraschallzentrum wurde durch die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM e. V.) zertifiziert. Unsere Abteilung  gilt als überregionales  Referenz- und Ausbildungszentrum für Sonografie und Endosonografie. Chefarzt  Prof.Dr. Will ist Kursleiter der DEGUM (Stufe 3  Sonografie, Stufe 3 Endosonografie),  OA Dr. Füldner und OÄ Dr. Müller sind Ausbildungsleiter der DEGUM (Sonografie Stufe 2). Die medizinische Klinik 3 verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für Gastroenterologie und Sonografie. In unserer Abteilung wird ein besonderer Stellenwert auf die Aus-und Weiterbildung im Ultraschall gelegt. Neben täglichen Ultraschallvisiten, bei denen insbesondere Problempatienten untersucht werden, finden 2x pro  Jahr Ultraschallkurse für Anfänger und Fortgeschrittene nach den Richtlinien der DEGUM und der KV statt. Immer im Herbst findet ein Repetitorium der Sonografie statt, welches der Auffrischung der Ultraschallanatomie und –pathologie als auch der Vorstellung neuer Techniken im Ultraschall dient. Diese Veranstaltung wird von DEGUM-Seminarleitern begleitet und erhält durch Livedemonstrationen einen besonderen praktischen Bezug. In jährlich zwei Workshops der Endosonografie werden neue interventionelle Techniken in Livedemonstrationen vorgestellt.

    So erreichen Sie uns!

    Dr. med.
    Patrick Zimmermann
    Oberarzt

    Telefon: 0365 828-1945
    E-Mail senden

    Diagnostik und Therapie

    Sonografische Diagnostik und Therapie

    • Diagnostische Sonografie  des  Bauches, der Schilddrüse, der Lunge und der Nieren
    • Kontrastmittelsonografie (Leber, Pankreas, Milz, Nieren, Magen-Darmtrakt, Schilddrüse)
    • Elastografie (Steifigkeitsmessung) der Leber und der Schilddrüse bei unklaren  Knoten
    • Untersuchungen der  Durchblutung von Leber, Nieren  und anderer abdomineller Organe
    • Kontrastmittelsonografie unklarer abdomineller Raumforderungen
    • sonografisch-gestützte Punktionen von Raumforderungen  oder Flüssigkeitsansammlungen am gesamten Körper
    • spezielle Sonografie (Farb-und pw-Doppler) bei Verdacht auf abdominelle Durchblutungsstörungen oder Nierenarterienverengungen
    • Therapie  von bösartigen Leber- und Nierentumoren mit  Mikrowellenthermoablation , wenn eine Operation kontraindiziert oder nur mit erhöhtem Risiko durchführbar ist.


    Endosonografische Diagnostik und Therapie

    • Ausbreitungsdiagnostik bösartiger Tumoren  des Magen-Darm-Traktes
    • Nachweis bzw. Ausschluss kleiner Bauchspeicheldrüsentumoren und kleiner Gallengangssteine
    • Punktionen von Lymphknoten, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse, Leber, Milz, Magenwand und Speiseröhre
    • Innere Ableitung von entzündlichen Flüssigkeiten  nach Bauchspeicheldrüsenentzündungen
    • Innere Ableitung der Galleflüssigkeit und des Bauchspeicheldrüsensekretes, wenn konventionelle Ableitungsverfahren bei  gestörtem Abfluss versagen