Ausbildung
Wir bilden aus:
Zum SRH Karriere Portal

Zentrum für Multiple Sklerose

Unsere Spezialisten wählen die für Sie geeigneten Behandlungsmöglichkeiten gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen aus.

So erreichen Sie uns

Stefan Uhde
Ärztlicher Leiter des MS-Zentrums

Telefon: 0365 828-1787
E-Mail senden

Diagnostik und Therapie

In der Diagnostik setzen wir folgende Untersuchungsmethoden ein:

  • MRT-Untersuchungen des Schädels und der Halswirbelsäule
  • Lumbalpunktionen (Nervenwasser-Untersuchung)
  • Elektrophysiologische Untersuchungen

Die Multiple Sklerose kennzeichnet sich durch verschiedene Verlaufstypen aus. Es gibt die schubförmig verlaufende, die primär chronisch-progrediente Verlaufsform sowie die sekundär chronisch-progrediente Verlaufsform. Im Allgemeinen herrscht der schubförmige Verlaufstyp vor. Zur Behandlung stehen heute verschiedene Medikamente zur Verfügung:

  • Ein akuter Schub wird mit Methylprednisolon behandelt.
    Therapierefraktäre Schübe nach mehrfacher Methylprednisolongabe werden  entweder mit einer Plsmapherese, Nataizumab, Fingolimod oder Alemtuzumab therapiert.
     
  • Zur Prophylaxe stehen derzeit Avonex, Plegridy, Rebif, Betaferon, Extavia und Copaxone als Injektionen zur Verfügung.
    In Tablettenform sind Tecfidera und Aubagio zur Sekundärprophylaxe zugelassen.