Ein Jahrhundert Krankenhaus

Vom kleinen Krankenhaus mit 275 Betten, das bereits damals zu den schönsten und modernsten Deutschlands gehört haben soll, zum ersten Kulturkrankenhaus Deutschlands.

Geschichte

Von der Grundsteinlegung 1913 bis zur Eröffnung des Neubaus 2013 kann das heutige SRH Wald-Klinikum Gera auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Trotz der Wirren zweier Weltkriege wuchs das Krankenhaus stetig. Mit dem Zusammenschluss des Bezirkskrankenhauses Gera, dem Bergarbeiterkrankenhaus der SDAG Wismut und der Bezirkslungenklinik Ernsee am 1. Januar 1991 entstand das Klinikum der Stadt Gera.

Zum 1. Oktober 2003 erwarb der SRH Konzern das städtische Wald-Klinikum und investierte im Rahmen der Generalsanierung zusammen mit dem Freistaat Thüringen 160 Mio. € in den Neubau. Die Eröffnung wurde am 23.3.2013 gefeiert, bundesweit einzigartig ist das Konzept des Kulturkrankenhauses. Eine chronologische Übersicht unserer Geschichte finden Sie hier.