Ab 8. November Besuchsverbot

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,
angesichts des sprunghaften Anstiegs der Corona-Inzidenz sehen wir uns leider gezwungen, unser Krankenhaus ab 8.November für Besucher zu schließen.
Ausnahmen gelten für:
― Begleitung einer Geburt (während der Geburt und zwei Stunden danach)
― Minderjährige Patienten
― Schwerstkranke Patienten
― Patienten, die seelisch schwer unter dem fehlenden Kontakt leiden
In diesen besonderen Fällen ist ein eingeschränkter Besuch in der Regel für 1 Person nach vorheriger telefonischer Rücksprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Alle Besucher, auch externe Dienstleister, müssen einen negativen Testnachweis vorlegen können.

Für unsere ambulanten Patientinnen und Patienten
Weil es in unseren Ambulanzen zu Wartezeiten kommen kann, besteht für ambulante Patientinnen und Patienten in unserem Krankenhaus die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Sollten Sie keine zu Hand haben, können Sie eine in unserem Kulturcafe (Hauptgebäude) erwerben. Wie in Arztpraxen auch, müssen ambulante Patienten und notwendige Begleiter keinen 3-G-Nachweis erbringen. In begründeten Ausnahmefällen bieten wir Ihnen einen Antigenschnelltest an.

Alle Fachabteilungen

SRH Hospiz Sachsen Thüringen / Werdau

Ein Ort zum Kommen, Bleiben und Abschied nehmen.

Unser Profil
Am Ende zählt der Mensch

Unser Hospiz bietet in neun Einzelzimmern Platz für Menschen, die von einer unheilbaren, weit fortgeschrittenen Krankheit betroffen sind und ihre letzte Lebenszeit in familiärer Umgebung verbringen möchten. 

Hell, wohnlich und großzügig sind die Zimmer, die wir in einer ehemaligen Fabrikanten-Villa in der Crimmitschauer Straße 34c in 08412 Werdau eingerichtet haben. Ein Ort mit großen Fenstern, die viel Himmel und Natur herein lassen und mit einem großen Garten, der zum Verweilen einlädt.

Zu- und Angehörige sind jederzeit herzlich willkommen. Ihnen stehen wir dann auch in der schweren Zeit des Abschiednehmens und Trauerns zur Seite.

Vom Patient zum Gast: Krankheit ist der Grund für den Einzug ins Hospiz, aber nicht mehr der Mittelpunkt aller Aufmerksamkeit. Wie in einem Zuhause gibt es Raum für Gemeinschaft und Rückzug, Sicherheit und Geborgenheit. Die letzten Schritte sollen unsere Gäste  selbstbestimmt gehen können.

Fragen und Antworten zum Hospiz Unsere Gäste stehen für uns im Mittelpunkt

Am Ende bleibt Zeit. Für Kleinigkeiten oder Wünsche. Für letzte Fragen oder letzte Anworten. Auch für die Familie oder die Erinnerung an etwas besonders Schönes. Für einen würdevollen Abschied.

Sie möchten unser Gast werden und haben Fragen an uns? Hier können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen.
Selbstverständlich können Sie uns auch gern anrufen, um Ihre Fragen zu stellen. Vereinbaren Sie einen Besuchstermin, um sich selbst ein Bild von unserem Hospiz zu machen.
 

Die Aufnahme im Hospiz erfolgt jeweils nur auf Wunsch und im Einvernehmen mit dem Kranken selbst oder wenn dieser sich nicht mehr äußern kann, mit seinen Zugehörigen.
Für die Aufnahme gibt es gesetzlich geregelte Vorgaben: Voraussetzung für die Aufnahme ist das Vorliegen einer nicht heilbaren, fortschreitenden Erkrankung, die nach menschlichem Ermessen aller Voraussicht nach in absehbarer Zeit (Tage, Wochen bis wenige Monate) zum Tode führen wird, wobei eine angemessene Versorgung im häuslichen Bereich nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten als nicht mehr gesichert angesehen werden muss. Schließlich müssen auch die Zielsetzungen des Kranken und seiner Bezugspersonen mit denen des Hospizes übereinstimmen: So soll der Tod im Hospiz weder beschleunigt noch verzögert werden. Aktive Sterbehilfe wird abgelehnt, stattdessen steht eine umfassende Schmerztherapie und Symptomlinderung im Vordergrund.

Der behandelnde Arzt (Klinik-oder Hausarzt) füllt einen Aufnahmeantrag aus und sendet diesen an das Hospiz. Das Hospiz leitet den Antrag an die Krankenkasse weiter und stellt gleichzeitig den Antrag auf Kostenübernahme.  Die Bearbeitung geht in der Regel recht schnell. In dieser Zeit erfolgt eine Kontakt-Erstaufnahme
unsererseits mit dem zukünftigen Gast und den Zugehörigen.

Der Aufenthalt ist für den Hospizgast kostenlos, es gibt keinen Eigenanteil wie im Krankenhaus. Krankenkasse und Pflegekasse tragen 95% der Kosten, 5% muss der Hospizträger durch Spenden aufbringen. Daher sind wir auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto:

SRH Wald Klinikum Gera GmbH
IBAN: DE30 1203 0000 1008 3862 76
Betreff Hospiz 

Das Hospiz möchte schwerkranken Menschen am Ende ihres Lebens ein Zuhause ermöglichen, an dem ein größtmögliches Maß an Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit zurückkehren soll. Individuellen Vorlieben sollen dabei nach Möglichkeit Raum gegeben werden: Wer sein Leben lang gern länger geschlafen hat, muss auch im Hospiz nicht zum Frühaufsteher werden und wer zur Mittagszeit noch keinen rechten Appetit hat, kann sich die Mahlzeit später wärmen lassen. Gleiches gilt für das sehr unterschiedliche Bedürfnis nach Nähe und menschlicher Begegnung: Wer lange Zeit allein gelebt hat, zieht auch jetzt vielleicht die Ruhe und Abgeschiedenheit seines Zimmers den gemeinschaftlichen Mahlzeiten vor. 
Was den Alltag und Tagesablauf unserer Bewohner angeht:
Jeder bestimmt selbst, wie er seinen Tag verbringen möchte. Wir sind da, unterstützen, helfen und machen möglich, was möglich ist.
Bilder, Möbelstücke und persönliche Gegenstände, die Ihnen besonders ans Herz gewachsen sind, können Sie selbstverständlich mitbringen.

Angehörige sind fester Bestandteil in unserem Hospiz. Sie können sich an Ihrer Betreuung beteiligen. Zudem können Ihre Angehörigen bei Ihnen übernachten.
Sprechen Sie mit uns.

Alltag in unserem Hospiz Leben bis zum Schluss

SRH Hospiz Werdfau

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir freuen uns auf Sie

Allgemeiner Kontakt
Telefon 03761 7118505
Fax 03761 7118506
E-Mail hospiz.werdau@srh.de
Adresse Crimmitschauer Strasse 34c, 08412 Werdau
Unsere Fachabteilungsleitung
SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Wald-Klinikum Gera und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Hinweise für Besucher

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Regelungen