Ausbildung
Wir bilden aus:
Zum SRH Karriere Portal

Frauenheilkunde und Geburtsmedizin

Wir versorgen Schwangere und Neugeborene auf höchstem Niveau. Gynäkologische Tumoroperationen sowie die plastische und rekonstruktive Chirurgie sind weitere Schwerpunkte.

So erreichen Sie uns!

Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin

Dr. med.
Norman Krause
Chefarzt

Sekretariat
Constance Klaus

Telefon: 0365 828-4101
E-Mail senden

Unser Profil

Wir führen in unserer Klinik alle gynäkologischen Operationen einschließlich der großen Tumorchirurgie und der komplexen Beckenbodenchirurgie durch. Dabei verwirklichen wir moderne interdisziplinäre Therapieansätze. Die plastische und rekonstruktive Chirurgie der Brust und Bauchwand nimmt einen wichtigen Platz in unserer klinischen Praxis ein. Laparoskopische Operationsverfahren wenden wir auf hohem Niveau an. Das Brustzentrum Ostthüringen ist in unsere Klinik eingebunden.

Gut aufgehoben fühlen können sich auch Schwangere in unserer geburtshilflichen Abteilung, die als Perinatalzentrum anerkannt und dabei modern und familienorientiert gestaltet ist. 

Aktuelle Information: Entbinden in Zeiten von Corona

Sehr geehrte Patientinnen, liebe Schwangere,

wir waren gezwungen, aufgrund der angespannten Gesamtsituation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus tiefgreifende Änderungen in der gesamten Klinik durchzusetzen.

Inzwischen werden viele Einschränkungen zurückgenommen und langsam manche Verbote aufgehoben.

Die Hebammensprechstunde findet wieder normal statt – allerdings bitte allein, ohne Partner. Auf eine Kreißsaalführung muss noch verzichtet werden.

Dasselbe gilt auch für die Geburtsplanungssprechstunde (normal, uneingeschränkt, aber allein, ohne Partner).

Die Bestimmungen gelten derzeit:

1. Soweit es irgendwie möglich ist, wird eine Einzelzimmerbetreuung durchgeführt.

2. In der gesamten Klinik gilt ein eingeschränktes Besuchsrecht: 1 Besucher pro Patientin am Tag (maximal 2 Stunden). Die Besuchszeiten sind zwischen 15 und 18 Uhr.

3. Zur Geburt darf Ihr (symptomloser) Partner oder (symptomlose) Partnerin uneingeschränkt dabei sein, aber mit Mund-Nasen-Schutz.

Wir bitten daher Ihre Begleitung, zunächst außerhalb der Klinik zu warten. Erst, wenn wir wissen, dass die Geburt begonnen hat, Sie also in den eigentlichen Kreißsaal verlegt werden, rufen wir dann Partner oder Partnerin hinzu.

Es muss ein Fragebogen zur Risikoeinschätzung bezüglich des Coronavirus ausgefüllt werden. Bei Betreten des Kreißsaals wird die Körpertemperatur gemessen.

Symptomatische oder Sars-CoV-2-positive Begleitpersonen dürfen NICHT mit zur Geburt.

Hier bitten wir Sie auch um Wahrnehmung einer Eigenverantwortung gegenüber anderen.

Die Begleitperson hat den Mund-Nasen-Schutz die ganze Zeit als solchen zu tragen. Ein Wechsel der Begleitperson wird nicht gestattet, auch nicht das wiederholte Verlassen des Kreißsaalbereichs während der Geburt, um die Kontakte im Haus zu vermeiden.

Seien Sie versichert, dass wir alles dafür tun, die Geburt Ihres Kindes auch in dieser Zeit zu einem freudigen Ereignis für Sie und Ihre Familie werden zu lassen!

Das Team Ihrer Frauenklinik

 

Die aktuelle Babygalerie unseres Klinikums finden Sie HIER.