Ab 8. November Besuchsverbot

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,
angesichts des sprunghaften Anstiegs der Corona-Inzidenz sehen wir uns leider gezwungen, unser Krankenhaus ab 8.November für Besucher zu schließen.
Ausnahmen gelten für:
― Begleitung einer Geburt (während der Geburt und zwei Stunden danach)
― Minderjährige Patienten
― Schwerstkranke Patienten
― Patienten, die seelisch schwer unter dem fehlenden Kontakt leiden
In diesen besonderen Fällen ist ein eingeschränkter Besuch in der Regel für 1 Person nach vorheriger telefonischer Rücksprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Alle Besucher, auch externe Dienstleister, müssen einen negativen Testnachweis vorlegen können.

Für unsere ambulanten Patientinnen und Patienten
Weil es in unseren Ambulanzen zu Wartezeiten kommen kann, besteht für ambulante Patientinnen und Patienten in unserem Krankenhaus die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Sollten Sie keine zu Hand haben, können Sie eine in unserem Kulturcafe (Hauptgebäude) erwerben. Wie in Arztpraxen auch, müssen ambulante Patienten und notwendige Begleiter keinen 3-G-Nachweis erbringen. In begründeten Ausnahmefällen bieten wir Ihnen einen Antigenschnelltest an.

Alle Zentren

Prostatakarzinomzentrum

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Behandlungskonzept.

Unser Profil
Gebündeltes Wissen gegen den Krebs

Das Prostatakarzinomzentrum am SRH Wald-Klinikum Gera ist ein Zusammenschluss verschiedener Kliniken, Institute und Abteilungen zur Diagnostik und Therapie des Prostatakrebses.Seit September 2009 ist unser Zentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. zertifiziert. Somit ist sichergestellt, dass eine qualitätskontrollierte, leitliniengerechte und auf dem modernsten Stand stehende Betreuung angeboten und durchgeführt wird.
Als Teil des Onkologischen Zentrums arbeiten wir Hand in Hand, um für unsere Patienten das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wir pflegen eine enge, intensive Kommunikation mit den kooperierenden, niedergelassenen Urologen. 

 

Unsere Leistungen Wir verstehen uns als Behandler und Unterstützer

Mit der Diagnose „Prostatakarzinom“ werden viele unserer Patienten das erste Mal in ihrem Leben mit einer sehr ernsten Erkrankung konfrontiert. In unserem Prostatakarzinomzentrum nutzen wir modernste Diagnostik- und Therapieverfahren, um für Sie und mit Ihnen das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen. Dabei stehen Sie als Patient stets im Mittelpunkt. Eine enge und intensive Kommunikation und Zusammenarbeit pflegen wir mit den kooperierenden niedergelassenen Urologen und den Selbsthilfegruppen Prostatakarzinom in Gera, Jena und in der Region. 

 

  • TRUS (Transrektale Ultraschalluntersuchung der Prostata incl. Farbdoppler)
  • Prostatabiopsie (perineale ultraschallgesteuerte, sterile Punktion der Prostata = sterile Punktion über den Damm in örtlicher Betäubung)
  • Fusionsbiopsie (MRT-TRUS, perineale sterile Punktion in örtlicher Betäubung, ambulant)
  • PSA-Test
  • Knochenszintigrafie, Computertomografie, multiparametrisches Prostata-MRT 1,5 und 3T, Ganzkörper-MRT
  • Spezialisierte pathologische Diagnostik (einschließlich Schnellschnittuntersuchungen iu unserem Klinikum)
  • Radikale Entfernung der Vorsteherdrüse
  • Präzisionsbestrahlung der Prostata
  • Bestrahlung nach Operation und palliative Bestrahlung
  • Alternative Verfahren: HIFU-Hochintensiver fokussierter Ultraschall, (an kooperierender Einrichtung)
  • Beseitigung einer Entleerungsstörung der Harnblase
  • Hormon-, Chemo- und Immuntherapie
500
ambulante Patienten aus Mitteldeutschland
280
Primärfälle im Jahr
275
Patienten/Jahr in Zweitmeinungssprechstunde

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir freuen uns auf Sie

Allgemeiner Kontakt
Sekretariat Silvia Rein
Ansprechpartner Dr. med. Holger Kujau, Zentrumsleiter
Telefon 0365 828-7151
Telefon 2 0365 828-7295
Fax 0365 828-7195
E-Mail urologie@wkg.srh.de
Adresse Straße des Friedens 122, 07548 Gera
Prostatakarzinomzentrum
Hinweise für Besucher

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Regelungen